Welche Fleischsorten werden eigentlich verwendet wenn es um die artgerechte Fütterung von Hunden und Katzen geht?

Sowohl beim Barfen wie bei der naVita Fleischdose, werden folgende Fleischteile verwendet;

Muskelfleisch

Muskelfleisch vom Rind
Muskelfleisch vom Rind

Muskelfleisch ist das Fleisch, dass wir Menschen am meisten konsumieren. Früher wurde viel mehr Innereien gekocht und gegessen. 

Falsch wäre es den Hunden oder den Katzen ausschliesslich teures Muskelfleisch zu füttern.

Aber es gehört ubedingt dazu.

 

Die idealste und natürlichste Form ist rohes Fleisch oder haben Sie schon einmal einen Wolf beim Barbecue erwischt;-)

Das füttern eines Raubtieres ist immer ein Kompromiss, Fleisch das nur aus dem Gefrierschrank kommt, ist genauso wie Fleisch das gegart wurde, nicht das selbe, wie wenn es sich um frisch geschlachtetes Fleisch handelt. 

 

Bei den naVita Fleischdosen wird ausschliesslich Fleisch von Rind, Geflügel, Wild, Lamm, Kaninchen und Weissfisch verwendet


Rinder-Herz

Rinderherz;

Das Rinderherz ist ein Muskelfleisch mit einem hohen Proteingehalt, es enthält daneben wichtige Vitamine und Mineralstoffe, wie Eisen, Flur, Vitamin B1 und B2.
Durch den hohen Proteingehalt im Rinderherz eignet sich die Verfütterung des Hundefutters sehr gut für Leistungsgträger, Tiere im Rennsport, für untergewichtige Tiere oder für Hunde, die nach überstandener Krankheit zu neuer Energie finden müssen.
Bei normalen Haltungsbedingungen können Sie gern auf Rinderherz als Hundefutter zurück greifen und beispielsweise mit magerem Rindfleisch kombinieren, um bei häufigerer Fütterung den Proteingehalt zu regulieren. 

 

Allerdings sollten Sie den Hund nicht ausschliesslich mit Herz oder Muskelfleisch füttern, da beides einen recht hohen Proteingehalt hat, den der Hund nicht verbraucht. 


Kehlkopf / Gurgel

 Die Gurgel (Kehlkopf) ist der ideale Kalziumspender, da diese zu großen Teilen aus Knorpel besteht. Das im Knorpel enthaltene Kalzium kann (besser als Knochen) ideal als Baustein für den Knochenbau umgesetzt werden und hilft dem Hund auch bei der eigenen Knorpel- und Knochenbildung. Darüber hinaus haftet dem Kehlkopf mageres Fleisch an. Da Kehlköpfe auch noch relativ preiswert sind, empfehlen ich sie als Basis der Fleischfütterung, insbesondere für Jungtiere.  


Pansen und Blättermagen (die Mägen des Rindes) sind wegen ihres Gehaltes an pflanzlichen Rückständen besonders wertvoll. Versuchen Sie es, ob Ihre Katze fein durch den Wolf gedrehten Pansen nimmt. Leider lehnen die meisten Katzen, die "Hundefutter" nicht von klein auf gewöhnt sind, dieses Futter ab und bestehen auf Herz, Muskelfleisch oder Leber. Junge Katzen sollten Sie von Anfang an daran gewöhnen, dass sie nicht nur rotes "Luxusfleisch" bekommen. Pansen und Blättermagen haben einen geringeren Proteingehalt als Muskelfleisch. Deshalb eignen sie sich auch besonders für ältere Tiere. Pansen hat einen höheren Fettgehalt als Blättermagen und ist deshalb für Jungtiere im Wachstum und für untergewichtige Tiere geeignet. Bei Tieren mit der Neigung zur Fettleibigkeit ist der Blättermagen (ggf. mit Lunge gemischt) vorzuziehen. Den oftmals angebotenen "weißen" Pansen (siehe Bild) sollten Sie keinesfalls kaufen, da er durch Herauswaschen der pflanzlichen Rückstände wesentlich wertloser  als dunkler Pansen ist. 

 

1. Pansen / 2.Pansen / 3. Blättermagen


Leber

Leber fressen die meisten Tiere gerne, da sie sehr reich an Vitaminen und Spurenelementen ist. Leber ist auch nützlich und heilsam bei Anämie. 


Pouletkarkassen

Nach dem Abtrennen von Flügel, Hals, Brust und Keule bleibt die Karkasse übrig. Rücken und Rippen eignen sich sehr gut zur Hundefütterung. Sie sind eine wertvolle Mahlzeit bestehend aus 60% Knochen und 40% Fleisch. Die Rücken eignen sich besonders gut für Hunde, die schon Knochenerfahrung mit Hälsen sammeln konnten. 


Pouletherzen

Pouletherzen
Pouletherzen

Der Eiweißanteil im Herz ist ein qualitativ sehr hochwertiges Protein! Zudem enthalten Herzen ausreichend Taurin

  • Rohprotein: 13,50%

  • Rohfette: 6,10%
  • 
Rohasche: 1,10%

 

 

 

 


Pouletmägen

Pouletmägen
Pouletmägen

Pouletmägen eignen sich sehr gut für Diäten und für die Schonkost, zudem sind Hühnermägen lecker! Eine tolle Abwechslung im Napf!

 

  • Rohprotein:           16,1 %
  • Rohfett:                 2,7 %
  • Rohasche:             0,9 %


Poulethälse

Poulethälse
Poulethälse

Poulethälse eignen sich als Beilage oder auch mal so. Sie enthalten Knochen und Knorpel und sind daher auch gute Kalziumspender

 

·     

 

In Arbeit.....

weiteres folgt