Ernährung übergewichtiger Hund

...ab wann ist der Hund übergewichtig?

Generell ist Übergewicht beim Hund nicht immer ganz einfach zu definieren. Denn selbst bei der gleichen Rasse kann es Unterschiede im Körperbau geben.

Wenn plötzlich das Halsband gelockert werden muss, sollte man den Hund abtasten, bei einem normalgewichtigen Hund sollten die Rippen bei leichtem Druck tastbar sein.

…und dann gibt es da die offensichtlich zu dicken Hunde, welche kugelrund sind. Halter die es so weit kommen lassen, erweisen ihrem Hund einen Bärendienst…. Gelenkbeschwerden, Kurzatmigkeit, Schwierigkeiten beim Laufen können weitere Hinweise leisten. Folgeerkrankungen wie Diabetes und Arthrose sind so vorprogrammiert.

 

Bewegung und Beschäftigung

Ist der Hund zu dick, heisst dies: mehr bewegen und gesünder Fressen…

Das ist aber nicht nur für den Hund eine Umstellung, sondern vor allem auch für den Halter!

 

Hätte der Hund genügend Bewegung und artgerechte Nahrung, würde es erst gar nicht so weit kommen oder haben Sie schon mal einen dicken Wolf gesehen?

 

Es gibt heute viele Möglichkeiten Hunde «auszupowern». Allerdings sollte dies altersgerecht sein und den Hund nicht überfordern.

Den Hund einfach ans Velo zu binden und mal schnell eine Runde drehen, mag für einen sportlichen Hund kein Problem sein aber gerade übergewichtige Hunde sollte man mit solchen Übungen nicht überfordern. Denn für die Gelenke des Hundes kann dies ernsthafte Folgen haben.

Frisbee- und Ball-Spiele bedeuten für den übergewichtigen Hund massive Belastung für Gelenke, Bänder und Knochen, dies gilt übrigens auch für Welpen und Junghunde.

Gut sozialisierte Hunde miteinander spielen und tollen zu lassen, ist weit unterschätzt. Wenn Hunde miteinander umhertollen, verbrauchen sie sehr viel Energie. Tägliches Spielen mit anderen Hunden macht den Hund fit, da reichen schon 15 Min. um 1 Stunde Spazieren zu kompensieren.

Allerdings wäre eine Kombination aus Beidem das Beste. Der übergewichtige Hund weiss, wenn er genug hat und eine Pause braucht und diese sollte man ihm auch gönnen.

Nach und nach wird sich die Kondition des Hundes verbessern und durch mehr Bewegung und artgerechte Nahrung purzeln die Kilos von alleine und er wird zusehens fitter.

Wenn es die Temperaturen zulassen, ist auch Schwimmen sehr gesund, gerade für den übergewichtigen Hund. Allerdings sollte man sich da ein ruhiges Plätzchen aussuchen, wo der Hund in Ruhe und ohne Stress, spielerisch mit dem Element Wasser vertraut werden kann. Auch zusammen schwimmen, kann Spass machen. Im Übrigen gibt es auch Schwimmwesten für Hunde. Manche Physiotherapiepraxen haben Hundeschwimmbäder oder Unterwasserlaufbänder, deren Einsatz zu einer verbesserten Beweglichkeit im Alltag beiträgt.

Man kann den Hund aber auch Zuhause aktivieren, in dem man ihm z.B. kleine Leckerlis (die man von der täglichen Ration abrechnet) im Haus oder der Wohnung oder dem Garten versteckt. Das macht nicht nur Spass, sondern aktiviert den Hund auch.

Schlussendlich tut mehr Bewegung nicht nur dem vierbeinigen Freund gut, sondern auch uns verhilft mehr Bewegung zu mehr Gesundheit und Lebensfreude.

Nahrung für übergewichtige Hunde

Billig muss es sein, nur so kann der Gewinn der Futtermittelbranche optimiert werden.....

 

Viele Futter und gerade Diätfutter basieren heute auf isolierten Proteinen aus Abfallprodukten und billigen aufbereitete Kohlenhydraten.

· Vorteil: der Hund muss relativ wenig fressen, um seinen Tagesumsatz an Kalorien abzudecken.

· Nachteil: der Mensch füttert in der Regel nach «Optik», das heisst der Halter gibt dem Hund zu viel Futter in den Napf damit der Hund überhaupt ein Sättigungsgefühl bekommt.

Aber darf es sein, dass der beste Freund des Menschen mit solch aufbereiteten "Kunstfleischerzeugnissen" ernährt wird!?

 

Füttert man artgerechte Nahrung wie Frischfleisch, portioniert man anders.

Zudem ist es nicht das Fleisch und das Fett das FETT macht, sondern die Kohlenhydrate, die zu Buche schlagen.

Viele Diätfuttermittel beinhalten heute einfach viele Fasern, wie z.B. Liglozellulose welche einfach als Füllmaterial ins Futter beigegeben werden. So ist der Hundebauch voll und die Kalorien werden tief gehalten. Aber kann das die Lösung sein?

Statt dem Hund Fleisch und Gemüse oder Beeren zu füttern bekommt er einfach eine Kunstfleischpampe in Biscuitform?

Wie gesund kann es sein, wenn ein Hund Tag ein Tag aus, künstliche oder denaturiertes Futter bekommt. Natürlich ist alles drin, was der Hund so zum Leben braucht aber eben alles in künstlicher Form.

Ich persönlich bevorzuge echte Lebensmittel, wie Fleisch, Gemüse, Amaranth, Hirse und hochwertige Öle. Meine Hunde und Katzen werden zu einem Teil gebarft und zu einem Teil mit naVita-Naturkost gefüttert.

 

Die Menge der natürlichen Nahrung ist aber je nach Rasse und abhängig vom Stoffwechsel nicht bei jedem Hund gleich. Halter die mehrere Hunde der gleichen Rasse haben, kennen das. Nicht jeder Hund braucht gleich viel um fit, gesund und schlank zu bleiben.

 

Je aktiver der Hund ist, je mehr verbrennt er. Dies kann auch von der Jahreszeit abhängig sein. Ist der Hund im Winter viel und lange an der frischen Luft braucht er mehr als wenn es im Sommer schwül und heiss ist.

Bei einem kastrierten oder alten Hund reduziert sich in der Regel der Nahrungsbedarf, so sinkt der Energiebedarf um ganze 20 % wo hingegen eine trächtige Hündin mehr Nahrung benötigt.

Ein Welpe oder Junghund befindet sich noch in der Wachstums-Phase und braucht ungleichmässig mehr Nahrung als ein Hund, der ausgewachsen ist, sich also in der Erhaltungs-Phase befindet.

Ein träger Stoffwechsel beim Hund

Darmaufbau
Herbs 4 Pulver oder Granulat

Ein träger Stoffwechsel kann dazu führen, dass der Hund nur sehr langsam abnimmt oder das das Gewicht stagniert. Hier kommt man am einfachsten weiter, wenn man den Darm des Hundes saniert. Hierfür verwende ich das naVita-Darm-Sana am Morgen und naVita-Herbs 4 am Abend während 3-4 Wochen.

Beides zusammen baut den Darm des Hundes optimal auf, so dass dieser seine Arbeit wieder optimal leisten kann. Somit werden die Nährstoffe optimal aufgenommen und der Hund kann gut versorgt abnehmen.

 

Darmaufbauprodukt
naVita-Darm-Sana


Probierset für Hunde zum Abnehmen

Schlank mit naVita-Fleischmenü und kalt gepresstem naVita-Trockenfutter


Probierset

 

6 x 9210 Rind mit Süsskartoffeln, 400g

6 x 9211 Geflügel mit Kürbis & Braunhirse, 400g

6 x 9216 Ente & Rind mit Süsskartoffeln 400g

1 x 9361 Flohsamen 200g

1 x 9317 kaltgepresstes Trockenfutter Rex high-premium mit 72% Huhn & Süsskartoffeln

 

CHF 156.60 exkl. Versandkosten 12.-

Probierset Bestellen

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Melden sie sich für eine unverbindliche Beratung an:

Sie haben einen übergewichtigen Hund oder wollen es erst gar nicht so weit kommen lassen? Gerne helfe ich Ihnen bei der richtigen Wahl der Nahrung für Ihren Hund und helfe Ihnen die Menge der Nahrung zu berechnen, ebenfalls biete ich individuelle Barfkurse an.

Anmeldung

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.